Home
Förderkreis
Instrumente
Konzerte
Terminvorschau
Aktivitäten
Tonträger
Kontakt

SIMON JOHNSON




zählt zu den vielseitigsten Kirchenmusiker der Gegenwart als Organist, Begleiter, Komponist und Dirigent. Er ist seit 2008 Hauptorganist und stellvertretender Kirchenmusikdirektor an der St. Paul’s Kathedrale London. Neben den täglichen Gottesdiensten spielt Johnson bei sämtlichen Staatsakten (unter anderem der 90. Geburtstag der Queen) und begleitet den weltberühmten Männer- und Knabenchor.
Die Kathedrale verfügt über eine fünfmanualige Willis/Mander-Orgel mit 110 Register, einer der schönsten Orgeln weltweit.

Simon Johnson hat einen sehr abwechslungs - und arbeitsreichen Zeitplan. Konzerte führen ihn durch ganz Europa, die USA, China sowie zu  allen wichtigen Veranstaltungsorten Großbritan-niens. Als Solist konzertierte er unter anderem mit dem London Symphony Orchestra, dem Royal Philharmonic Orchestra und den London Baroque. Johnson spielte den Orgelpart im mehr-fach preisgekrönten Soundtrack „The Grand Budapest Hotel“. Er ist Mitglied des akademi-schen Beirats des Royal College of Organists.

Schon früh erhielt er ehrenvolle Berufungen, so an die Kathedralen von Peterborough, Rochester, Norwich, Northampton und St. Albans, wo er vor allem als Chorleiter arbeitete. Johnson wirkte bei Uraufführungen von Werken vieler zeitgenössi-scher Komponisten mit. Sein eigenes Auftrags-werk, ein „Gloria“ für Chor, Bläser und Orgel wurde 2014 in Atlanta uraufgeführt.

Simon Johnson ist unermüdlich in seinem Be-streben, seine Begeisterung für die Orgel einem breiten Publikum näher zu bringen. So führt er für die Lord Mayor’s Show regelmäßig ganz besondere Stücke auf, die die Orgelmusik popu-lärer machen soll z.B. ein eigenes Arrangement von Prokofjews „Peter und der Wolf“.

Simon hat eine DVD über die Orgel der St. Paul’s Cathedral gemacht, die man in Auszügen auf You Tube anschauen kann. Dort kann man Johnsons musikalische Sensibilität würdigen und die ungewöhnlichsten Programme hören, eine bemerkenswerte Demonstration, was man bei einer DVD-Aufnahme sinnvoll über ein Orgel-konzert erreichen kann. Die Fachwelt schreibt darüber in der Zeitschrift International Record Review „The playing sparkles throughout“.

Home | Kontakt und Anfrage | Impressum